Fladt, Anton

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Flad, Anton Weitere Namen
  2. 1803 in Maria Möding
  3. 3. August 1865 in Landshut
  4. Oboist, Komponist, Musikpädagoge
  5. München, Landshut, Straßburg

Biographische Informationen aus der WeGA

Sohn von Thomas Anton Flad. Anton Flad war seit 1826 ebenfalls Hofmusiker (Oboe) und seit 1848 Schloßverwalter in Landshut. In der Weberiana-Sammlung findet sich ein Brief von Anton Flad an Bärmann vom 7. Januar 1865 (D-B, Weberiana Cl. X, Nr. 175). Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei um den von Baermann beigelegten Brief, das hieße allerdings, entweder der Flad-Brief (7.1.) oder der Bärmann-Brief (3.1.) ist falsch datiert. Für diese Vermutung spricht die Tatsache, daß Flad seinem Brief – wie von Baermann beschrieben – Noten beilegte: ein Adagio, überschrieben C: M: de Weber (möglicherweise das Concertino JV 109) sowie ein Quintett.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.