Friedrich Graff an Carl Maria von Weber
nach dem 31. Dezember 1808

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

À Monsieur

Monsieur le Baron

de Weber

Bon jour Monsieur le Baron de Weber.
Je veux vous parler friche von der Leber.
Aujourd’hui votre grand Pot-pourri sera entendu à la Cour.
Desorte si vous voulez – etc: etc: bien me faire la Cour,
Venez un peu mettre à la raison certains personnager,
Pour que l’on piusse dire de l’aimable Graff:
C’est un petit jeune homme de la plus belle espérance,
Puis qu’it joue ........ avec tant d’assurance.

Cette lettre n’éttant à dántre fin, je price Dieu quit vour ait, Monsieur le curé, en sa Sainte et digne garde, et en attendant le plaisir de vous revoir dans láutre monde, agréez s’it vous plait, l’assurance de mon impitoyable […] amitie, et voyez-moi pour la vie votre abominable et détestable,

[Notenbeispiel: Notenbeispiel mit Textunterlegung: au weh der hans-wourst ist tod.]
Amen.

Apparat

Zusammenfassung

U.a. über das dem Briefschreiber gewidmete Grand Potpurri WeV N.6, das am württembergischen Hof aufgeführt wurde.

Incipit

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. V [Mappe IA], Abt. 2, Nr. 10

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (2 b. S.)
  • fälschliche Datierung von Jähns auf Bl. 1r oben: aus dem Jahre 1806.

Textkonstitution

  • "mon": Hinzufügung.
  • Unleserliche Stelle

Einzelstellenerläuterung

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.