Friedrich Wilhelm Jähns an unbekannte Dame
Berlin, Mittwoch, 25. November 1863

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Sehr geehrte gnädige Frau.

Hiedurch bitte ich, Sich gütigst die Furie des Hasses zur nächsten Stunde anzusehn. Ich lasse schon die Chorstimmen zum nächsten Verein ausschreiben, wo wir das Stück machen möchten.

Mich Ihnen wie Ihrem sehr geehrten Herrn Gemahl in aufrichtigster Verehrung empfehlend habe ich die Ehre zu sein Ihr
ganz ergebenster
F. W. Jähns

Apparat

Zusammenfassung

Bitte an eine Gesangsschülerin, sich eine bestimmte Komposition anzusehen, die er in der nächsten Chorprobe seines Gesangvereins machen möchte

Incipit

Hierdurch bitte ich, Sich gütigst …

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: In Privatbesitz

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.