Friedrich Wilhelm Jähns an Max Abraham (für C. F. Peters) in Leipzig
Berlin, Dienstag, 15. Mai 1877

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Hochgeehrtester Herr Doctor.

So eben erhielt ich Ihr liebenswürdiges Geschenk der 4 achthändigen Weber’schen Ouvertüren, arr. v. G. Rösler. Lassen Sie mich Ihnen dafür doppelt danken. Sie haben dadurch nicht nur so schnell meine ergebenste Anfrage zu beantworten die Güte gehabt, sondern auch meine wohl einzig dastehende Sammlung „Weberianawiederum um einen sehr interessanten Beitrag vermehrt; denn nach nur vorläufiger Durchsicht derselben ist mir eine sehr vorzügliche mit wahrer Sachkenntniß und Liebe geleistete Arbeit daraus entgegengetreten. Meine Freude ist aber wesentlich durch die Überraschung verdoppelt, die mir Ihre freundliche Sendung machen mußte. ─

Fast nur zaghaft müßte ich fortan nun wiederfragen ─ und doch bin ich genöthigt, es zu thun, denn es hat sich mir bereits eine neue Frage bei weiterer Ducharbeitung Ihres Cataloges aufgedrängt, um derentwillen ich bitte, mir nicht zürnen oder dieselbe für mich nachtheilig deuten zu wollen. Sie ist folgende:

Unter „Klavier u. Violine“ (Weber) heißt es im Catalog unter No. 394 „Berühmte Ouverturen. 1,50 Mk.“

Sind dies alle 10 Ouv. oder nur eine Auswahl aus diesen? ─ Und welche?

Da ich mich bei dem für mein Weber-Werk von 1871 bestimmten ausführlichen „Nachtrage“ der größten Genauigkeit wie bei jener Arbeit auch wieder befleißige, entschuldigen Sie mich für diesmal auch freundlichst, der ich mit der aufrichtigsten Hochschätzung unwandelbar verbleibe Ihr
stets dankbar ergebener
F. W. Jähns

Apparat

Zusammenfassung

dankt für Übersendung der 4 achthändigen Ouvertüren Webers arr. von G. Rösler und fragt nach Katalogeintrag Nr. 394: Berühmte Ouvertüren für Klavier u. Violine, ob es alle 10 oder nur eine Auswahl ist

Incipit

So eben erhielt ich Ihr liebenswürdiges Geschenk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Leipzig (D), Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta)
    Signatur: Musikverlag Peters Nr. 2777

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (2 b. S. o. Adr.)

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Weberiana 10 (2000), S. 44

Textkonstitution

  • „mich“über der Zeile hinzugefügt

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.