Ignaz Franz Edler von Mosel an Friedrich Rochlitz in Leipzig
Wien, Mittwoch, 22. September 1824

Von allen lieben Briefen, die ich von Ihnen, theuerster Freund, besitze, und wie Gold aufbewahre, ist mir der […]

[…] Maria v. Weber soll, wie mir dessen hier angekommener Schüler Benedict sagt, seit dem Gebrauch des Marienbades wohl etwas besser, aber nicht so gesund seyn, als zu wünschen wäre. Dennoch meint Benedict, daß er die Einladung nach London annehmen werde, wo sein Freyschütz so grosses Glück macht, und er noch zwei neue Opern schreiben soll. Ich fürchte schon daß das Englische Clima seiner schwachen Gesundheit schaden werde, obgleich ich diese Anerkennung seines Talentes, das für Hier so lange verloren bleibt als die Rossinische Pest dauert, von der andern Seite wieder sehr erheben und stärken muß. Nach meiner Meinung ist er unter den jetzt lebenden dramat: Componisten der einzige, der aus dem unglücklichen Kampfe der dramatischen mit der Concert-Musik als Sieger heraustreten könnte, wenn er nicht vergißt – was er in seiner Euryanthe hier und da gethan – daß die Musik den Weg zum Verstande und zum Herzen nur durch die Ohren finden kann. Beethoven hat zu Anfang dieses Jahres im Kärntnerthor Theater ein grosses Concert gegeben, worinn eine Ouvertüre, ein Kyrie, Gloria, Credo und Agnus Dei […]

Apparat

Zusammenfassung

u. a. über Weber: dessen Schüler Benedict, der gerade in Wien sei, habe ihm berichtet, daß das Marienbad etwas bessernd gewirkt habe u. er glaube, Weber ginge nach London, wo sein Freischütz große Erfolge feiere u. er 2 neue Opern schreiben solle; M. fürchtet, daß das Klima für ihn dort nachteilig sei, andererseits ihn die Anerkennung vielleicht stärke; Weber sei der einzige, der im Kampf der dramat. mit der Konzert-Musik als Sieger hervortreten könne; u.a.

Incipit

Von allen lieben Briefen, die ich von Ihnen, theuerster Freund

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Wien (A), Österreichische Nationalbibliothek (A-Wn), Handschriften und Inkunabelsammlung
Signatur: 7/131-11

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (4 b.S. o.Adr.)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.