Pálffy von Erdőd, Ferdinand

Zurück
Pálffy von Erdöd, Ferdinand

Bildquelle

Anton Bauer: 150 jahre Theater an der Wien, Wien 1952

Basisdaten

  1. 1. Februar 1774 in Wien
  2. 4. Februar 1840 in Wien
  3. Montanist, Theaterunternehmer
  4. Wien

Ikonographie

Pálffy von Erdöd, Ferdinand
Ferdinand Graf von Palffy-Erdöd, Lithographie von Josef Lanzedelli d. Ä., ca. 1820 (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Sohn des Kammerherrn und Oberhofmeisters Leopold Pálffy von Erdőd (1739–1799) und dessen Frau Maria Theresia, geb. von Daun (1745–1777)
  • blieb unverheiratet und kinderlos
  • studierte 1794–1796 an der Schemnitzer Bergakademie (1797 Bergrat), anschließend im Oberstkammergarfenamt in Schemnitz tätig
  • ab 1806 Wien, dort im Amt für Münz- und Bergwesen angestellt, Hofrat
  • gehörte 1807 der sog. Cavaliersgesellschaft an, die die beiden Wiener Hoftheater pachtete und das Theater an der Wien kaufte (Leiter des deutschen Schauspiels)
  • übernahm 1810 die Gesamtleitung der Hoftheater und trennte diese in Sprech- (Burgtheater) und Musiktheater (Kärntnertortheater), Februar 1810 bis August 1812 k. k. Hoftheaterdirektor
  • 1813 (nach Auflösung der Cavaliersgesellschaft) bis 1825 alleiniger Besitzer und Leiter des Theaters an der Wien (das Haus wurde 1825 aufgrund hoher Schulden geschlossen und nachfolgend versteigert)
  • Juli 1814 bis Anfang 1817 zusätzlich alleiniger Pächter und Direktor der beiden Hoftheater; wegen finanzieller Schwierigkeiten wurde ihm die Pacht entzogen; während der ersten Saison von Barbajas Hofopernpacht aufgrund der Zusammenarbeit des Kärntnertortheaters mit dem Theater an der Wien (Ende 1821 bis Juni 1822) Mitglied der vereinigten Theater-Administration; die nochmalige Bewerbung Pálffys um die Pacht der Hoftheater 1823 (gegen Barbajas Bewerbung) wurde abgewiesen
  • flüchtete 1826 auf seinen Preßburger Besitz, um der Verhaftung aufgrund der hohen Verschuldung zu entgehen; kehrte erst 1830 wieder nach Wien zurück

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.