Friedrich Rochlitz an August Apel
Leipzig, Donnerstag, 23. November 1809

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

schickt ihm entliehene Bücher zurück und bittet um den Teil des Botheschen Euripides, in dem Medea enthalten ist, braucht sie nur kurz; bittet gleichzeitig um Rückgabe von Böttigers Hochzeit (vgl. Nr. 53). Meldet sich für Sonntag bei ihm ab bei gutem Wetter, da er mit seiner Familie dann nach Connewitz fährt, andernfalls ist er um 2 Uhr bei ihm.

Incipit

Ich sende Dir hier mit Dank zurück

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

Textzeuge

In Privatbesitz

Quellenbeschreibung

  • e. Br. mit Paraphe "R", 1/2 b. S.
  • eingeklebt in einen Sammelband mit Briefen von Friedrich Rochlitz an Johann August Apel aus den Jahren 1808–1816 auf S. 38

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.