Rolla, Giuseppe Antonio

Basisdaten

  1. 18. April 1798 in Parma
  2. 19. Mai 1837 in Dresden
  3. Violinist, Konzertmeister, Komponist, Lehrer
  4. Pavia, Dresden

Ikonographie

Antonio Rolla (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Ausbildung beim Vater Alessandro Rolla
  • ab 1820 Engagement an der Accademia filarmonica Fortini in Pavia
  • nach dem Tode Radicatis (1820) Übernahme von dessen Ämtern am Liceo musicale, Teatro communale und bei S. Petronio in Bologna
  • Mitglied der Dresdner Hofkapelle vom 28. Juni 1823 bis zu seinem Tod (lebenslange Anstellung ab Oktober 1824); Konzertmeister als Nachfolger Polledros

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.