Carl Friedrich Rungenhagen an Friederike Koch in Berlin
Berlin, Donnerstag, 29. November 1821

Liebe Freundin!

Unseres Zelter Geburtstag fällt auf den 11ten künftigen Monaths; es kam mir der Gedanke ihm, wie ich glaube, eine wahrhafte Freude zu bereiten. – Wie lieb er unsern liebenswerthen Flemming gehabt, wißen wir seine Freunde alle; sein Bild will ein geschickter Künstler, der mir das Wort gab für ihn copirn und zwar dachte ich in einem solchen Formathe daß* es den Manuscripten unserer Liedertafel angefügt werden könnte, | der Künstler-Verein hat bereits 12-16 seiner Mitgl.[ieder] durch Künstler portraitirn lassen, welche sich im Archiv des Vereins befinden, so könnte es bey der Liedertafel auch Statt finden, und somit mache der würdige Fleming den Anfang. – Auf Ihre Güte rechne ich daher ob Sie das Bild auf 8-10 Tage entbehren wollen damit ich es dem Künstler zur Copie schicke.

Geruhen Siedie Bitte IhresCF Rungenhagen

Apparat

Zusammenfassung

will für Zelter zum Geburtstag ein Portrait Flemmings kopieren lassen u. bittet F. Koch um Ausleihe der Vorlage;

Incipit

Unseres Zelter Geburtstag fällt auf den 11ten

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
Signatur: Weberiana Cl.II A d, 8

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (3 b.S. einschl. Adr.)
  • Siegelrest

Textkonstitution

  • "will ein": Gelöschter Text nicht lesbar.
  • Unleserliche Stelle
  • "so": Gelöschter Text nicht lesbar.
  • Unleserliche Stelle

Einzelstellenerläuterung

  • "daß": „daß“ doppelt, vom Hg. korrigiert

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.