Schall, Claus

Schall, Claus

Bildquelle

Nils Schiorring, Musikens Historie i Dannmark, Bd. 2, 1978

Basisdaten

  1. Schall, Claus Nielsen
  2. 28. April 1757 in Kopenhagen
  3. 10. August 1835 in Kopenhagen
  4. Komponist, Tänzer, Violinist, Konzertmeister, Musikdirektor
  5. Kopenhagen

Ikonographie

Schall, Claus
Claus Schall (Quelle: Wikimedia)

Biographische Informationen aus der WeGA

Claus Nielsen Schall wurde 1772 Mitglied des königl. Theaters in Kopenhagen als Tänzer. 1775 wurde er Mitglied der Hofkapelle. Vom Tänzer und Choreographen Vincenzo Galeotti entdeckt, wurde Schall 1776 als Repetitor und und Ballettdirektor des königl. Theaters berufen, ebenso schrieb Schall die Musik zu vielen von Galeottis Balletten. Nachdem er in den späten 1780ern nach Paris, Dresden, Berlin und Prag, wo er Mozart traf, gereist war, kehrte er 1792 nach Kopenhagen zurück, wo er Hartmanns Platz als Konzertmeister der Oper einnahm und erfolgreich unter J.A.P. Schulz und F.L.A. Kunzen arbeitete. 1795 wurde er Komponist der königl. Oper und 1818 Direktor der Oper, die er bis 1834 leitete.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.