Adelheid Weber
Albumblatt für Carl Maria von Weber
München, Sonntag, 18. Mai 1800

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Zum Nachdenken lieber Neffe.

Ich Habe in meinem Leben so Viele Große Maskaraden auf dem grosen Schauplatz der Welt gesehen,
daß ich den Kleinren mit meinem Grauen Kopfwohl entsagen kan;
Jenne werden immer-fort
gespielt;
glüklich ist der, welcher sich Von Keiner blendenten Maske bethören läßt,
seinen Freund im Kittel erkennt, und demBößewicht […]in die Hand schreiben kann.

der Bist du.

Aus erfahrung Geschrieben
Von Deiner Dich ewig liebenden
tante Adelaide de Webern

Apparat

Zusammenfassung

Stammbucheintrag für Carl Maria von Weber

Incipit

Zum Nachdenken lieber Neffe

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Mus. ms. theor. C. M. v. Weber WFN 5, Bl. 42r

Textkonstitution

  • Unleserliche Stelle (ca. 1 chars)

Einzelstellenerläuterung

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.