Carl Maria von Weber: Notizen zur Schuldenabtragung in Stuttgart u. Ems (1812–1816)

Zurück

Nach der Stadtschreiberey Berechnung waren : 20t März 1813 noch zu zahlen = 1653. 26 Xr.

Hievon habe ich gezahlt.

an Brukmann 110.
im July 1813 150.
19t Januar 1814 500
11t März –15 500.
1260

Meine Schulden betragen noch in Stuttgart und Ems die Summe von – 1974 f 51 xr 3 gg:

Abbezahlt daran.

d: 16t Februar 1811. an Brukmann geschikt 55 f –
das Geld für d: Wagen, Bärmann nach Stuttgart gewiesen zu zahlen d: 27t März 1812T – 66. –
d: 1t 8ber 1812 von Gotha aus für die Silvana in Berlin abgeschikt 20 # in Gold oder – 115 25
d: 2t März 1813 abgeschikt 140 –
d:      May – abgeschikt an Brukmann 55 f –
– 28 July nach Stuttgart geschikt 150.
– 19t Januar 1814 500.
– 11 März – 1815 500.
– 6t Aprill – 1816 500.
2081 f 25*

Apparat

Zusammenfassung

Zettel mit Schuldenabtragung in Stuttgart u. Ems

Incipit

Meine Schulden betragen noch in Stuttgart und Ems

Generalvermerk

vgl. auch Webers Briefe an die Stadtschreiberei in Stuttgart vom 28. Juli 1813, 6. April 1816, 24. Juli 1816 und 27. August 1816 sowie die TB-Einträge vom 1. Oktober 1812, 31. Dezember 1812, 2. März 1813, 11. März 1815 und 6. April 1816

Entstehung

6. April 1816

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl.II A h, 9

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (1 b.S.)

Themenkommentare

Textkonstitution

  • „1813“über der Zeile hinzugefügt.

Einzelstellenerläuterung

  • „… 2081 f 25“Summe von Weber mit Bleistift notiert.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.