Carl Maria von Weber: Quittung für die Kgl. Haupttheaterkasse in Berlin
Dresden, Donnerstag, 29. Januar 1818

Für die Composition der zu dem Trauerspiele Yngurd nothwendigen Musik, habe ich aus der Königl: Haupttheater Casse zu Berlin, das Honorar von

Zehn Stük Friedrichsd’or

richtig erhalten. worüber ich hiemit quittire. Dresden d: 29t Januar 1818

Carl Maria von Weber

Apparat

Zusammenfassung

Quittung über 10 Friedrichsdor für die Komposition zum Trauerspiel Yngurd;

Incipit

Für die Composition der zu dem Trauerspiele Yngurd

Generalvermerk

Die Quittung war ursprünglich dem Brief an den Grafen Brühl vom selben Tag beigelegt; das Honorar erhielt Weber lt. TB erst am 17. März 1818.

Entstehung

29. Januar 1818

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Kgl. Schauspiele Berlin, Nachl. 230

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (1 b. S.)
  • urspr. Beilage zum Brief an Brühl vom gleichen Tag

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.