Carl Maria von Weber an Carl Bertuch in Weimar
Gotha, Montag, 5. Oktober 1812

S Wohlgebohren

Herrn LandKammerrath

Carl Bertuch

zu

Weimar

Ihrem gütig geäußerten Wunsche gemäß, habe ich die Ehre Ihnen beyliegend eine etwas ausführlichere Anzeige der beyden Concerte vom 29t und 30t Sept: beyzulegen, und wünsche daß selbige zu Ihrer Zufriedenheit verfaßt sein möge. Ich habe meiner Ueberzeugung gemäß gesprochen, und würde wenn ich nicht selbst Theilnehmer gewesen wäre, wie gewöhnlich mit meiner eigenen Unterschrift den Beweiß davon geliefert haben.

Sehen Sie diese Kleinigkeit als Einen Beweis meiner steten Hochachtung für Sie und Ihren verehrten H: Vater dem ich mich bestens zu empfehlen bitte, an, und geben Sie mir Gelegenheit Ihnen öfters nüzlich sein zu können*.

Da meine Reise in circa 4 Wochen mich von hier über Weimar führen wird, so verschaft mir dieß die erfreuliche Aussicht Ihnen bald persönlich sagen zu können, mit welcher freundschaftlichen Verehrung
Ich stets bin
E: Wohlgebohren ergebenster Freund und Diener
Carl Marie vWeber

Apparat

Zusammenfassung

schickt Kritik zweier Konzerte in Gotha;

Incipit

Ihrem gütig geäußerten Wunsche gemäß, habe ich die Ehre Ihnen

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Weimar (D), Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv (D-WRgs)
Signatur: GSA 6/3033

Quellenbeschreibung

  • 1 DBl. (2 b. S. einschl. Adr.)
Weitere Textquellen
  • John, Hans: "Carl Maria von Weber - Unveröffentlichte Briefe an Carl Bertuch und Johann Friedrich Rochlitz", in: Sächsische Heimatblätter 1977, Heft 5, S. 222 (fehldatiert: unter dem 5.8)
  • John, Hans: "Carl Maria von Weber - Unveröffentlichte Briefe", in: Beiträge zur Musikwissenschaft Jg. 20 (1978), Heft 3, S. 188

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

    • "… öfters nüzlich sein zu können": auch könen möglich, wie unten – unklar!

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.