Carl Maria von Weber an Joseph Stich in München
Hosterwitz, Sonntag, 9. Juni 1822

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Dem Königl: Bayerschen Hof-

theater Intendantenpp

Herrn Stich

Wohlgebohren

zu

München

Wohlgebohrener
Hochzuehrendster Herr Intendant!

Mit großem Vergnügen habe ich aus Dero geehrtem Schreiben die fortwährende gütige Theilnahme gesehen die Sie mir und meiner Arbeit schenken, und ich weis recht wohl daß der Erfolg des Freyschützen in München* nur durch Ihre Güte und Sorgfalt bis zu diesem Grade gehoben werden konnte. Empfangen Sie dafür meinen innigen aufrichtigsten Dank. Welche Freude würde es mir sein, Ihnen diesen persönlich abtragen zu können, und die allgemein gerühmte Darstellung zu sehen; aber leider ist es unmöglich. ich war erst vor kurzem 2 Monate abwesend, in Wien, werde zum Winter wieder dahin gehen, und selbst wenn ich troz diesem die Gnade meines Königs in Anspruch nehmen wollte, so würde es durch die Krankheit des Kirchen Compositeurs Schubert der in meiner Abwesenheit dirigirt unmöglich gemacht. diese Krankheit ist für mich ohnedieß  schon sehr drückend da ich auch seinen Kirchendienst mit übernehmen muß, und daher gar nicht dazu kommen kann an meiner neuen Oper zu arbeiten. Nicht bald ist es mir so schwer geworden einer Freude zu entsagen, wie dießmal, da E. Wohlgebohren Einladung ganz das Gepräge jenes wahrhaft freundschaflichen Wohlwollens trägt, welches ich mit inniger Herzlichkeit erfaße und dankbar stets anerkennen werde.

Bedauern Sie also mich Armen in Arbeit festgehaltenen, und zürnen Sie nicht demjenigen der mit wahrhaftester Hochachtung unveränderlich sein und bleiben wird
E: Wohlgebohren dankbarer
CMvWeber
Hosterwitz bei Pillnitz

Apparat

Zusammenfassung

dankt für Stichs Bemühungen um den Freischütz und bedauert, dessen Einladung nach München ablehnen zu müssen, da er wegen Euryanthe und Übernahme von Kirchendiensten überlastet sei

Incipit

Mit großem Vergnügen habe ich aus Dero geehrtem

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  1. Kiel (D), Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek (D-KIl)
    Signatur: Ca-Autographe

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (3 b. S. einschl. Adr.), Siegelrest
    • PSt: a) DRESDEN 10. Jun 22; b) AUSLAGE

    Provenienz

    • Stargardt Kat. 641 (1988), Nr. 1111 (unter 19. Juni)
    • Sotheby & Co, Verst. 24./25. Jan. 1955, Nr. 477 (unter 19. Juni)
    • Stargardt Kat. 268 (1927), Nr. 538

Einzelstellenerläuterung

  • „… Erfolg des Freyschützen in München“Zur Münchner Erstaufführung der Oper am 15. April 1822 vgl. die Presseberichte.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.