Carl Maria von Weber an Adolph Martin Schlesinger in Berlin
Dresden, 11. August 1822

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

S. Wohlgebohren

Herrn Adolph Mart: Schlesinger

Buch und Musik Verleger

zu

Berlin

Geehrter Herr und Freund!

Endlich sende ich Ihnen hier, Sonate E moll. 1 Heft MännerGesänge. 1 Heft Volkslieder und Kantate vom 3t August. Unserem Uebereinkommen gemäß werde ich so frey sein eine Anweißung; 8 Tage nach  Sicht von 350 rh: Preuß: Cour: auf Sie zu ziehen.

in wenigen Tagen hoffe ich die anderweitigen Werke zu senden. und darauf =500 rh: Michaelis Meße zahlbar anzuweisen.      obwohl ich die Ouvert: des Freyschützen viel höher angesezt hatte als die zur Silvana, so gebe ich Ihnen doch gerne diesen Beweis meiner Bereitwilligkeit Ihnen gefällig zu sein.

H: Zulehner verkauft die Partitur meines Freyschützen für 10 #. was sagen Sie zu dieser Dieberey?*

Bei mir ist Gottlob alles gesund und munter. ich bin nur entsezlich mit Dienst überhäuft, daß ich gar nicht zu meinen Arbeiten kommen kann. Ich wünsche von Herzen daß diese Zeilen, Sie und die lieben Ihrigen gesund treffen mögen und bin wie immer Ihr ergebener Freund
CMvWeber

Apparat

Zusammenfassung

übersendet verschiedene Werke und überläßt Schlesinger die Freischütz-Ouvertüre zu günstigem Preis; klagt über Zulehner

Incipit

Endlich sende ich Ihnen hier, Sonate E moll

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: N. Mus. ep. 1219

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (2 b. S. einschl. Adr.), Siegel
    • PSt: DRESDEN | 13. Aug. 22
    • am rechten Rand der Adressenseite Verlagsvermerk: „Dresden d 11 Aug. 1822 | Weber | beantw den 17 Aug 1822“
    • Zusatz von fremder Hand auf Adressenseite: „Nebst einem Paquet | mit umgekehrter Wachs- | leinwand, Musik ent- | haltend. Sigℓ: | A. M. Schlesgr: | Berlin.

    Provenienz

    • Stargardt, Kat. 605 (1975), Nr. 935
    • Liepmanssohn, Kat. 163 (o.J.), Nr. 863
    • Liepmannssohn, AV 37 (4./5. Nov. 1907), Nr. 284

    Einzelstellenerläuterung

    • „… sagen Sie zu dieser Dieberey?“Vgl. Webers Brief an Zulehner vom selben Tag.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.