Carl Maria von Weber an den Dresdner Liederkreis
Dresden, Donnerstag, 9. Februar 1826

Zu meinem wahrhaft innigen Leidwesen erfahre ich die Vertagung des LiederkreisesT, wo ich alle meine verehrten und herzlieben Freunde noch zu sehen hoffte. Es bleibt mir also nichts übrig als Ihnen allen ein herzliches Lebewohl zuzurufen, und zu bitten daß Sie auch dem Entfernten die Theilnahme und Freundschaft nicht entziehen mögen, die um Ihnen ihn bisher so belebend erhoben hat, und deren treue Erwiederung gewiß unauslöschlich in seinem Herzen lebt.

Des Himmels Segen über Alle. Carl Maria von Weber.

Apparat

Zusammenfassung

wegen der Vertagung des Liederkreises kann Weber den Freunden nur noch schriftlich ein kurzes Lebewohl zurufen;

Incipit

Zu meinem wahrhaft innigen Leidwesen erfahre ich

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Oberlin (US), Oberlin College, Conservatory Library (US-OB), Mr. and Mrs. C.W. Best Collection of Autographs
Signatur: Nr. 105

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (1 b.S. o.Adr.)

Überlieferung

  • Weigel, T.O. (30.4.1860), Nr. 674
Weitere Textquellen

Themenkommentare

Textkonstitution

  • "um Ihnen": durchgestrichen.

Einzelstellenerläuterung

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.