Donnerstag, 5. September 1816
Prag

d: 5t Brief von Gräfin Sweerts nebst 1350 ƒ W: W: für das Maha-
gony Pianoforte von Brodmann erhalten.
um 10 Uhr Pr:
vom Waisenhaus und Giulianis Concert
T.
Mittag bey Lina W:
Antwort von Mad. Czeka erhalten. an Brodmann. abgesandt
nach Abzug der 10% für mich, per Postwagen

Rezipiße
Kaffee
Briefe von Eunike und Schmidt erhalten
durch den H: Gubernial Sekretär Willmann und mit Schreiben
des VicePräsidenten, eine goldene Dose von S. Majestät
dem Kaiser von Östreich
mit seinem Chiffre im Brillanten

erhalten.
Gräfin Sternberg gesprochen. Abends
Faust. sehr gut. Benefiç Kainz.
Theaterleuten
Von Junghs zum Geschenk erhalten eine Zukkerdose und KaffeeBrett von
lakirtem Blech
in die Wirthschaft. Trinkgeld
Seitenumbruch

|
|
|1. ƒ20. xr
|
|1215 ƒ
|4. xr
|1 ƒ
|1 ƒ
|
|
|
|
|5 ƒ
|
|1 ƒ
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  1. Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • „dt“Unsichere Lesung.
  • „m“Unsichere Lesung.
  • „im“Unsichere Lesung.
  • „en“Unsichere Lesung.
  • „ç“Unsichere Lesung.
  • „leuten“Unsichere Lesung.

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.