Dienstag, 1. Oktober 1816
Prag

Zurück

Der Erste Oktober. an Gage pro: September erhalten
= 166 ƒ 40 xr.
Pensionsfond
lezte Gage. gearbeitet in den Büchern. Mittag bey Graf
Collowrath
. nicht wohl.
Abends Junghs und Apitz bey Lina
zum Thee.
Von Apitz erhalten als Rest der Möbel Zahlung
nehmlich für den Schreibtisch 150 ƒ Chaiselong 6 Stühle 180 ƒ
Comode 40 ƒ, Kleider schrank 40 ƒ zusammen 410 ƒ, also noch Rest
mit 310 ƒ W. W: erhalten. als dann für verkaufte Musikalien
erhalten 60 ƒ 50 xr. da ich ihm aber 50% Rabatt versprach, netto
erhalten 30 ƒ 25 xr.
an ihn gezahlt. für die Rangel
Partitur No 17

Wachsleinwand
Bancal und PostSpesen
4 Stük Cantaten Titel
4 Partituren zu binden
Porto
ein Faß 3 ƒ 18 xr: und eine Kiste 3 ƒ 18 xr zusammen

|
|4 ƒ10. xr
|
|
|
|
|
|
|
|
|14 ƒ
|5. ƒ15. xr
|30. xr
|20 ƒ
|60 ƒ
|48. xr
|6. ƒ36. xr

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • „:“unsichere Lesung
  • „nca“unsichere Lesung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.