Friedrich Chrysander an Elise Chrysander in Bergedorf
London, Montag, 25. Juli 1881

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

neben persönlichen Mitteilungen: "Ferner habe ich vergessen eine Karte von Prof. Musikdirector Jähns aus Berlin, auf welcher er mir die Adresse von einem Franz Weber in London angiebt, der für die Zeitung schreiben will. Diesen muß ich besuchen, weiß aber nun seine Adresse nicht"

Incipit

Theure Elise. Rudolphs Brief erhielt ich heut morgen

Verantwortlichkeiten

Überlieferung

  • Textzeuge: Halle (Saale) (D), Händel-Haus (D-HAh)
    Signatur: NS-Chrysander B 287

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Katalog zu den Sammlungen des Händel-Hauses in Halle, T. 9, Bd. 2: Briefe aus dem Teilnachlass Friedrich Chrysander. Erarb. von Götz Traxdorf, Jens Wehmann u. Konstanze Musketa, Halle/S 2001, S. 448–449

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.