Anton Isidor von Lobkowitz an Joseph Franz von Schwarzenberg in Wien
Prag, Freitag, 26. März 1813

Zurück

A Son Altesse

Monsieur le Prince Joseph de

Schwarzenberg Duc de Krummau

Chevalier de la Toison d’or, Conseiller intime

et Chambellan actuel de S. M. S. Prince

ect. etc.

à Vienne

H. Kapellmeister Maria von Weber will durchaus daß ich ihm an Dich, mein verehrter Freund, einen Brief mitgebe – Ist es dir sehr ungelegen so bitte ich dich herzlich um Vergebung; aber abschlagen konnte ich ihms nicht, ihn Dir aufs beste anzuempfehlen, da er wirklich ein talentvoller in seinem Fache besonders geschikter – aber auch sonst vielseitig gebildeter und im Umgange recht angenehmer Mann ist; an dem unsere Oper, die er künftig zu dirigiren haben wird, meines Erachtens eine ganz vorzügliche Acquisizion gemacht hat -. Da er ein sehr guter Compositeur ist, und auf dem Fortepiano nebst einem seelenvollen Vortrage viel Fertigkeit besitzt – so dürfte auch das Concerto das er zu Wien zu geben willens ist – sehr entsprechend für jene ausfallen die sich für ihn interessiren.

Auf jeden Fall giebt mir seine Bitte Gelegenheit mich in deinem Andenken zurückzurufen, und ob ich mir gleich schmeicheln zu können glaube daß es einer außerordentlichen Veranlassung hiezu eigentlich nicht bedarf, so bleibt es mir doch immer sehr erwünscht dir recht oft sagen zu können wie sehr ich bin dein treuer Freund
A J Lobkowitz

Apparat

Incipit

H. Kapellmeister Maria von Weber will durchaus

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Krummau (Krumlov) (CZ), Statní oblastní archiv v Treboni, Pobočka Český Krumlov (CZ-K)

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b.S. einschl. Adr.)
    • Siegelrest
    • Stempel: "Fürstlich Schwarzenberg. Centralarchiv / WIEN"
    • handschriftliche Zusätze auf der Adress-Seite "Lobkowitz", "Authograph", "(Karol Maria von Weber betreffend)"

Textkonstitution

  • „S. Prince“Unsichere Lesung.
  • guter„geschikter“ durchgestrichen und ersetzt mit „guter“.
  • „ausfallen“über der Zeile hinzugefügt.
  • „in“durchgestrichen.
  • zu können glaube„darf“ durchgestrichen und ersetzt mit „zu können glaube“.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.