Eck, Friedrich

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Eck, Friedrich Johann Gerhard
  2. baptism-icon
    25. Mai 1767 in Schwetzingen
  3. 22. Februar 1838 in Paris
  4. Geiger, Komponist
  5. Mannheim, München

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Violinunterricht bei Christian Danner in Mannheim sowie ab 1778 (Umzug der Hofkapelle nach München) Kompositionsunterricht bei Peter von Winter; erste nachweisbare öffentliche Auftritte neben Abbé Vogler (Frankfurt/Main, 18. und 20. September 1778)
  • ab 1778 Geiger in der Münchner Hofkapelle, 1780 Hofmusikus, 1788 Konzertmeister
  • 1790 Musikdirektor des Münchner Hof- und Nationaltheaters
  • 1798 Nachfolger Christian Cannabichs als Hofmusikmusikdirektor
  • Mai 1800 Entlassung aus dem Hofdienst wegen Entführung seiner späteren zweiten Frau Marie Josephine Maximiliane Gräfin von der Wahl (geschiedene Frau des Grafen von Tauffkirchen), danach Eheschließung in der Schweiz
  • lebte nachfolgend wechselnd in Paris und auf einem Gut bei Nancy

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.