Rudolf Heinrich Zumsteeg an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Stuttgart, Donnerstag, 8. September 1870

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Dem Königl. Musikdirektor Herrn

F. W.Jähns 62. Krausenstraße

[Briefumschlag mit folgendem Text:]
Unter alten Raritäten fand ich Einlage, von einem Freunde Webers (Hiemer?) gezeichnet, und hoffe damit Ihnen eine Freude zu bereiten,

Achtungsvoll grüßend R. Zumsteeg

Apparat

Zusammenfassung

schickt ihm die Weber-Karikatur (vgl. auch nächste Eintragung vom 15. 9. 1870)

Incipit

Unter alten Raritäten fand ich Einlage . . .

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. VIII, H. 1, zu Nr. 5

    Quellenbeschreibung

    • 1 Briefumschlag (1 b. S.)

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.