Böhler, Doris

Basisdaten

  1. Devrient, Doris Ehename
  2. Böhler, Dorothea Weitere Namen
  3. 20. Februar 1804 in Kassel
  4. 29. Mai 1882 in Blasewitz bei Dresden
  5. Schauspielerin, Sängerin
  6. Prag, Leipzig, Magdeburg, Hamburg, Dresden

Ikonographie

Doris Devrient (Hanns Hanfstaengl, um 1860) (Quelle: Wikimedia)
Bildnis der Doris Devrient, Kneisel, August - 1832/1835 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Dorothea (Doris) Devrient, geb. B�hler, Kneisel, August -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Tochter des Schauspielerehepaars Wilhelm und Julia Böhler, das 1806 bis 1814 am Stadttheater Frankfurt am Main engagiert war
  • die Mutter ging 1814 mit den Töchtern nach Prag; dort debütierte Doris Böhler am 22. Juli 1814 als Hannchen in Der kleine Matrose, vgl. Allgemeiner Deutscher Theater-Anzeiger, hg. von Daniel Gottlieb Quandt, Prag, Jg. 4 (1814), Nr. 39, S. 153
  • Fachangaben und Wertungen am Prager Ständetheater (1814–1817):
  • Lembert/Carl, Taschenbuch für Schauspieler und Schauspielfreunde für das Jahr 1816, Stuttgart, München 1815, S. 206: „spielt kleine Rollen im Schauspiel und der Oper“
  • Bäuerle, Taschenbuch für die deutsche Schaubühne auf das Jahr 1817, Wien 1816, S. 92f.: „Giebt im Schauspiel und in der Oper Knabenrollen, und gefällt darin sehr. Für diese zu groß, für Liebhaberinnen noch zu klein, ist ihr Wirkungskreis sehr beschränkt. Sie verräth die schönste Anlage, hat eine angenehme Stimme, viel Natur in ihrem Spiel, und läßt daher sehr viel von der Zukunft erwarten.“
  • Hinweise von Carl Maria von Weber in seinem Notizen-Buch von 1816: „Knaben Rollen, Benjamin [in Méhuls Joseph], Adolph in Camilla, und ganz junge Mädchen“
  • Biographie ab 1817
  • Juli/August 1817 Gastspiel in Frankfurt am Main
  • September 1817 bis 1828 am Stadttheater Leipzig; sang in der dortigen Freischütz-Erstaufführung am 23. Dezember 1821 das Ännchen, in der des Oberon am 24. Dezember 1826 die Fatime
  • am 3. Februar 1825 Heirat mit dem Schauspieler Emil Devrient (die Ehe wurde 1842 geschieden)
  • Mai/Juni 1824 Gastspiel in Dresden, Juni/Juli in Darmstadt (dort angestellt, aber Engagement nicht angetreten)
  • April 1828 bis 1829 am Theater Magdeburg
  • 1829–1831 am Theater Hamburg
  • 1. April 1831 bis 1. Dezember 1842 am Hoftheater Dresden

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.