Henry Litolff’s Verlag an Friedrich Wilhelm Jähns in Berlin
Braunschweig, 21. Juli 1876

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Herrn Professor F. W. Jähns aus Berlin, z. Z. in Penig (Sachsen)

Hochgeehrter Herr.

Ihren Wünschen mit Vergnügen entgegenkommend haben wir die Ehre Ihnen einliegend den uns gütigst vorgelegten Fragebogen mit den betr. Antworten unsrerseits versehen zurückzusenden, hoffend, daß derselbe Ihnen somit das nöthige Material für Ihre so schätzenswerthen Arbeiten liefern werde. Wir haben uns erlaubt zugleich eine Liste der übrigen in unserm Verlage sich befindenden Compositionen Webers hinzuzufügen, die Sie vielleicht interessiren kann.

Indem wir diese Gelegenheit benutzen uns für etwaige fernere Fragen, unsern Verlag betreffend,

Ihnen zur Disposition zu stellen, zeichnen wir mit den Gesinnungen vorzüglicher Hochachtung ergebenst
Henry Litolff’s Verlag

Aus beifolgendem unter Kreuzband gesandten Kataloge

können Sie, wenn es für Sie Interesse hat, die Preise der

einzelnen Nummern ersehen. d. Obige

Apparat

Zusammenfassung

schicken Jähns'schen Fragebogen beantwortet zurück und legen eine Liste der verfügbaren Kompositionen Webers bei

Incipit

Ihren Wünschen mit Vergnügen entgegenkommend

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Signatur: Weberiana Cl. X, Nr. 415

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (1 b. S. o. Adr.)

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.