Clauren, Heinrich

Back

Basic data

  1. Heun, Carl Gottlieb Samuel Real Name
  2. March 20, 1771 in Dobrilugk (Lausitz)
  3. August 2, 1854 in Berlin
  4. Schriftsteller, Hofrat
  5. Berlin

Iconography

(Source: Wikimedia)
Bildnis des H. Clauren, unbekannter K nstler - um 1826/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des H. Clauren, Ferdinand Borofsky - 1801/1833 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis (Johann Gottlob Samuel) Karl Heun (Ps. Heinrich Clauren),  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis (Johann Gottlob Samuel) Karl Heun (Ps. Heinrich Clauren),  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Heinrich Clauren, Friedrich Fleischmann (1791) - 1824/1828 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des Heinrich Clauren, um 1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des kursächsischen Amtmanns und Rittergutsbesitzers Johann Carl Heun (1735–1798) und dessen Frau Caroline Christiane Elisabeth, geb. Wagner; Bruder von Henriette Göschen
  • seit 1810 in Berlin in mehreren öffentlichen Stellungen tätig
  • übernahm die Redaktion der “Preußischen Staatszeitung”
  • veröffentlichte unter Pseudonym H. Clauren (Anagramm für Carl Heun) zahlreiche Novellen und Lustspiele

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.