Friedrich August, Fürstbischof von Lübeck

Back

Basic data

  1. Friedrich August I., Herzog von Oldenburg Alternative Names
  2. September 20, 1711 in Schloss Gottorf, Schleswig
  3. July 6, 1785 in Oldenburg
  4. Fürstbischof
  5. Lübeck

Iconography

(Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des Lübecker Fürstbischofs Christian August (1673–1726) und dessen Frau Albertine Friederike, geb. von Baden-Durlach (1682–1755)
  • folgte 1750 seinem Bruder Adolf Friedrich (der schwedischer König wurde) als Fürstbischof von Lübeck
  • seit 21. November 1752 verheiratet mit Ulrike Friedrike Wilhelmine, geb. von Hessen-Kassel
  • erhielt 1773 mit dem Vertrag von Zarskoje Selo die Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst, nachfolgend wurde Oldenburg von Kaiser Joseph II. zum Herzogtum erhoben
  • besondere Vorlieben: Jagd, Theater (mit seinem Tod 1785 endeten die jährlichen Winterspielzeiten reisender Theatergesellschaften in Eutin)
  • verpflichtete im Dezember 1778 Franz Anton von Weber als Kapellmeister nach Eutin (ab April 1779), Hofkapelle bereits 1781 aus Sparzwängen heraus aufgelöst

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.