Johann I., König von Sachsen

Back

Basic data

  1. Johann I. Nepomuk Maria Joseph, König von Sachsen
  2. Philalethes; Philalates Pen Names
  3. December 12, 1801 in Dresden
  4. October 29, 1873 in Pillnitz
  5. Staatsrechtler, Dichter, Philologe
  6. Dresden

Iconography

(Source: Wikimedia)
John of Saxony Monument (Source: Wikimedia)
Pastel profile; by Friedrich Gonne (Source: Wikimedia)
Bildnis des Prinz Johann Herzog zu Sachsen, 1828/1874 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Johann, K�nig von Sachsen (reg. 1854-73), Kneisel, August -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Johann, K�nig von Sachsen (reg. 1854-73), Ludwig Theodor Z llner -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Johann, K�nig von Sachsen,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

Sohn von Prinz Maximilian von Sachsen, folgte seinem Bruder Friedrich August II. 1854 auf den Thron; Heirat: mit Amalie Auguste (1801–1877), Tochter des Königs Maximilian I. Joseph von Bayern; p. p. München 10. November, pers. Dresden 21. November 1822; Weber komponierte zur Begrüßung des neuvermählten Paares die Musik zum Festspiel “Den Sachsensohn vermählet heut” von Ludwig Robert, vollendet 13. November 1822, aufgeführt am 28. November auf dem Kgl. Hoftheater in Dresden.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.