Kügelgen, Gerhard von

Back

Basic data

  1. Kügelgen, Franz Gerhard von
  2. February 6, 1772 in Bacharach
  3. March 27, 1820 in Dresden
  4. Maler
  5. St. Petersburg, Dresden

Iconography

Self-portrait (c.1798) (Source: Wikimedia)
Bildnis des Gerhard von Kügelgen, Gerdt Hardorff - 1815/1834 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Porträt Siegfried August Mahlmann (1771 - 1826)., Gerhard von Kügelgen - 1811 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Kügelgen, Gerhard von,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Dargestellter: Christoph Martin Wieland Künstler: Jacob Liepmann Gerhard von Kügelgen (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)
Dargestellter: Christoph Martin Wieland Künstler: Ephraim Gottlieb Krüger Gerhard von Kügelgen Startseite Projekt Kontakt Links Beacon UBT (Quelle: Trierer Porträtdatenbank)

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des kurkölnischen Hofkammerrats Franz Kügelgen (1727–1788) und dessen Frau Maria Justina, geb. Hoegg (1744–1805)
  • nach Besuch des Bonner Jesuitenkollegs Lehre bei Januarius Zick in Koblenz und Christoph Fesel in Würzburg
  • Reisen nach Rom (1791), von dort nach Riga (1795) und Reval (1798)
  • Aufenthalt in St. Petersburg von 1798 bis 1803, erwarb sich ein Vermögen als beim russischen Hochadel beliebter Porträtist, verließ Russland 1804
  • seit 1800 verheiratet mit Helene, geb. Zoege von Manteuffel
  • nach Paris-Reise ab 1805 in Dresden ansässig
  • ab 1814 außerordentlicher, ab 1819 ordentlicher Professor an der Akademie der Künste in Dresden
  • starb als Opfer eines Raubmords

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.