Carl Maria von Weber an Christoph Hermann Joseph Brandt in Mainz
Dresden, Freitag, 20. Juni 1817

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


An den Vater.

Wohlgebohrner, Hochverehrtester Herr!

Mit der unumwundenen Offenheit die dem deutschen Manne ziemt nahe ich mich Ihnen, um meines Herzens schönsten Wunsch demjenigen vorzutragen, ohne deßen freundliche Bewilligung und Seegen kein vollkommenes ungetrübtes Glük auf mir ruhen könnte.

Das Schiksal hat mich 3 Jahre in der Nähe Ihrer Tochter Carolina erleben laßen, in welcher Zeit ich die Ueberzeugung gefaßt habe, daß ihr Besiz das Glük meines künftigen Lebens begründen werde. Ihre gleich gestimte Neigung läßt mich daßelbe von ihr hoffen. Meine Verhältniße sind von der Art daß ich ihr zwar kein glänzendes Glük Loos aber bei redlicher Sparsamkeit, ein hinlängliches sorgenfreyes Auskommen bieten kann.

Unsre gegenseitige innige Liebe, und der reinste Wille in mir sie so glüklich zu machen als nur in meinen Kräften steht, bestimt mich also hiemit feyerlichst bei Ihnen als Vater um ihre gütige Einwilligung zu meiner Verbindung mit Ihrer Tochter anzuhalten. Ich hoffe daß Sie durch Ihren Seegen ein glükliches Paar machen deßen Dankbarkeit und Liebe Sie ewig in seinen Herzen leben wird.

Und erfüllt
von dieser der schönen Hoffnung Ihrer väterlichen Genehmigung nenne ich mich im Voraus Ihren Sie
innig verehrenden treuen und gehorsamen Sohn
C. M. v W:

Editorial

Summary

bittet um Carolines Hand

Incipit

Mit der unumwundenen Offenheit, die dem deutschen Manne

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 6, Mappe VII, Bl. 54r

    Corresponding sources

    • MMW II, S. 96–97
    • Worbs 1982, S. 85–86

Text Constitution

  • “ungetrübtes”added in the margin.
  • “Glük”overwritten.
  • “Sie”overwritten.
  • “dieser”overwritten.

      XML

      If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.