Carl Maria von Weber an Anton Brück in Osnabrück
Dresden, Freitag, 16. April 1824

Back

Absolute Chronology

Preceding

Following


Direct Context

Preceding

Following

danke ich ergebenst für die Sendung Ihrer gefühlvollen Lieder.      Ob und wann ich eines davon, oder beide, componiren werde, kann ich nicht bestimmt aussprechen. das muß so von selbst kommen. ich habe sie zu den Gedichten gelegt, die ich selbst einmal in Musik zu setzen wünsche*.

Empfangen Sie meinen besten Dank für alles Freundliche was Sie mir gütigst ausgesprochen haben, und glauben Sie mich mit aller Achtung Ew Wohlgebohren ergebener
CMvWeber.

Editorial

Summary

dankt für Übersendung “gefühlvoller Lieder”, er habe sie zu den Gedichten gelegt, die er selbst einmal zu vertonen wünsche

Incipit

Ew. Wohlgebohren danke ich ergebenst für die Sendung

Responsibilities

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Tradition

  • Text Source: Hannover (D), Stadtarchiv (D-HVsta), Autografensammlung ehem. Kestner Museum
    Shelf mark: 2302

    Physical Description

    • 1 Bl. (1 b. S. o. Adr.)

Text Constitution

  • in“zu” overwritten with “in”.

Commentary

  • “… in Musik zu setzen wünsche”Es ist keine Vertonung eines Brück-Gedichts durch Weber überliefert.

    XML

    If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.