Thursday, March 1, 1810
Mannheim, Heidelberg, Mannheim

Back

Show markers in text

d: 1t März mit Hoffman und Berger nach Heidel-
berg
gefahren.
da zu H: KapellMst: Hoff-
mann
, H: von Tusch, Heinrich Voß und
Michaelis gegangen, auch zufällig Seligmann
angetroffen. für Mittageßen

PagebreakTrinkgeld
Unterdeßen war mein Vater ausgezogen auf den
FruchtMarkt zum Juwelier Weber, und bezahlt
wurde im Pfälzer Hof

Kellner
HausMagd
Porte de Chaise

|
|
|
|
|3 ƒ24. xr
|48. xr
|
|
|15. ƒ12. xr
|1 ƒ
|36. xr
|48. xr

Editorial

Responsibilities

Übertragung
Dagmar Beck
Kommentar
Dagmar Beck; Frank Ziegler

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Provenance

    • Umwandlung der Dauerleihgabe in eine Schenkung durch Hans-Jürgen Freiherr von Weber am 15. November 1986
    • bis 1986 in Familienbesitz (seit 1956 bereits als Dauerleihgabe in der Berliner Staatsbibliothek)

Text Constitution

  • 1t März“29t” overwritten with “1t März

Commentary

  • Porte de Chaiserecte “Portechaise”.

    XML

    If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.