Tuesday, November 26, 1811
München

Back

d: 26 Wäsche
die C. und Duett zu schreiben
Arie aus Titus für Ollry.
Mein neuer Paß
ein Bogen Papier zum umschlagen
Nachmittag um 5 Uhr die Gnade gehabt Ihro
Majestät der Königin meine Canzonetten und
Duett zu überreichen. Sie war überaus gnädig
und da ich mich entschuldigte mit solchen Kleinigkeiten,
so sagte Sie, alles was von Ihnen kömt, kann nicht
anders als schön sein
.

Abends in der Loge. R:
die Canzonett: sind. ah d’ove siete. in C. Ninfe se liete viver
bramate in F. chi mai vi possa. in C. Duetten. Va ti consola.
in G moll
. Mille volte mio tesoro. in C. Se il mio bene in B.
NB: transp: aus Es.

Allo: für Brandt vollendet.
Pagebreak

|34. xr
|3 ƒ
|2 ƒ
|2. ƒ42. xr
|10. xr
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|
|

Editorial

Responsibilities

Übertragung
Dagmar Beck

Tradition

  • Text Source: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Shelf mark: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

        XML

        If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.