Weigel, Carl Christian Leberecht

Back
no portrait available

Image source

Basic data

  1. Weigl, Karl Christian Leberecht Alternative Names
  2. December 1, 1769 in Leipzig
  3. January 17, 1845 in Dresden
  4. Arzt, Schriftsteller
  5. Leipzig, Meißen, Dresden

Biographical information from the WeGA

  • Sohn des Leipziger Universitätsproklamators Christoph (Gottlob) Weigel (1726–1794) und dessen Frau Marie Christine, geb. Seyferth (1740–1818)
  • studierte ab 1795 in Leipzig und Göttingen, Promotionen in Leipzig (Dr. phil. und Dr. med.)
  • 1791 Eröffnung einer Arzt-Praxis in Leipzig
  • 1792 bis 1795 Reisen durch Deutschland, Frankreich, Italien und die Schweiz
  • 1796 Habilitation in Leipzig
  • 1796 mehrmonatiger Wien-Aufenthalt
  • ab 1799 niedergelassener Arzt in Meißen, ab 1801 in Dresden
  • seit 1799 verheiratet mit Caroline, geb. von Rouvroy
  • 1813 Festnahme durch die französischen Behörden (Festungshaft in Erfurt)
  • nach der Völkerschlacht 1813 vom sächsischen Generalgouvernement zum Leiter aller sächsischen Hospitäler berufen (1815 Rücktritt von seinen Ämtern)
  • ab 1814 kaiserlich russischer sowie sachsen-weimarscher Hofrat
  • 1817/18 Italien-Aufenthalt, ab 1819 wieder in Dresden
  • ab 1823 Mitglied des Dresdner Liederkreises

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.