Niebuhr, Barthold Georg

Back

Basic data

  1. August 27, 1776 in Kopenhagen
  2. January 2, 1831 in Bonn
  3. Staatsmann, Historiker, Gesandter, Philologe
  4. Berlin, Bonn

Iconography

Barthold Georg Niebuhr (Source: Wikimedia)
Medaille Barthold Georg Niebuhr 1842 (Source: Wikimedia)
Bildnis des B. G. Niebuhr, Schnorr von Carolsfeld, Julius - 1827/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des B. G. Niebuhr, nach 1820 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis Barthold Georg Niebuhr, Cornelius, W. -  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bildnis des B. G. Niebuhr, Schnorr von Carolsfeld, Julius - 1827/1850 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Bertoldus Georgius Niebuhr, Carstenii filius, Ditmarso Holsatus, Ferdinand Ruscheweyh - 1831 (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Niebuhr, Barthold Georg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Niebuhr, Barthold Georg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Niebuhr, Barthold Georg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Niebuhr, Barthold Georg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)
Niebuhr, Barthold Georg,  (Quelle: Digitaler Portraitindex)

Biographical information from the WeGA

Stand seit 1800 in dänischen, 1806–1810 und 1813–1823 in preußischen Staatsdiensten; 1810–1812 hielt er Vorlesungen über römische Geschichte in Berlin und veröffentlichte 1811 die zum Standardwerk gewordene Römische Geschichte; ab 1823 hielt er Vorlesungen an der Universität Bonn; sein Grabmal auf dem Alten Friedhof in Bonn ließ König Friedrich Wilhelm III. zum Gedenken an den großen Gelehrten errichten.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.