Tieck, Dorothea

Basic data

  1. March 26, 1799 in Berlin
  2. February 21, 1841 in Dresden
  3. Übersetzerin
  4. Berlin, Dresden

Iconography

Dorothea Tieck. (Source: Wikimedia)

Biographical information from the WeGA

älteste Tochter des Schriftstellers Ludwig Tieck und seiner Ehefrau Amalie; bereits mit 6 Jahren, von der Mutter beeinflusst, trat sie zum katholischen Glauben über; sie war sehr sprachbegabt; 1819 zog die Familie nach Dresden, wo sie die Gehilfin ihres Vaters bei seinen Übersetzungsprojekten wurde; der Tod ihrer Mutter 1837 und die neuen Beziehungen ihres Vaters zur Gräfin Finkenstein lösten bei ihr Depressionen aus; Masern und anschliessendes Nervenfieber waren die Todesursache; sie war unverheiratet.

Wikipedia

ADB

NDB

GND

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.