Seipelt, Joseph

Back
no portrait available

Image source

Basic data

  1. November 5, 1787 in Ragendorf
  2. February 21, 1847 in Wien
  3. Sänger (Bass), Theaterdirektor, Komponist
  4. Lemberg, Hermannstadt, Temesvar, Linz, Kaschau, Brody, Wien

Biographical information from the WeGA

  • Sohn eines Lehrers Anton Seipelt, nach dem frühen Tod des Vaters Handelslehre in Triest
  • Chorist am Theater an der Wien, Gesangsunterricht bei Salieri
  • Bühnendebüt als Solist in Lemberg (dort drei Jahre im Engagement), danach weitere Anstellungen an kleineren Theatern der Monarchie, u. a. in Hermannstadt, Temesvar (18ß09), Linz (bis um den Jahreswechsel 1812/13, dort auch Opernregisseur); anschließend Gastspielauftritte in Wien (Januar/Februar 1813), Ofen und Pest (März 1813), Engagement in Kaschau
  • 1815 bis 1818 Theaterdirektor in Brody (Galizien)
  • ab 1818 vorwiegend in Wien, zunächst am Theater an der Wien, Dezember 1821 bis Juni 1824 und Juni 1830 bis März 1836 am Kärntnertortheater, 1825 bis 1827 gastweise auch am Theater in der Josephstadt; sang 1823 bei der Uraufführung der Euryanthe den König und 1824 bei der Uraufführung der 9. Sinfonie von Beethoven die Bass-Partie
  • 1831 bis 1841 (oder 1847) Chordirektor am Kärntnertortheater

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

If you've spotted some error or inaccurateness please do not hesitate to inform us via bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.