Julius Benedict an Carl Friedrich Peters in Leipzig
Hosterwitz, Dienstag, 22. Juli 1823

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

würde gerne nochmals in Leipzig spielen, da sich die Wienreise verschiebe; will dabei Webers Konzertstück und sein eigenes Rondeau mit Orchester spielen sowie eine Ouvertüre (ggf. auch Webers Beherrscher-Ouvertüre) aufführen; sollte es zu knapp sein, bittet er um einen Novembertermin; dankt für korrigiertes Ex. seiner Klaviersonate; von Euryanthe sei nur noch der 3. Akt zu instrumentieren und die Ouvertüre zu komponieren; bedauert, dass Peters nicht den Klavierauszug verlege; Schlesinger ärgere sich über den Kupferstich von Schwerdtgeburth

Incipit

Sie wissen, daß nach der jetzigen Concert-Einrichtung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  1. Leipzig (D), Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta)
    Signatur: Musikverlag C. F. Peters, Nr. 168, Bl. 13–14

    Quellenbeschreibung

    • 1 DBl. (4 b. S. einschl. Adr.)

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.