Caroline von Weber an Maria von Wildenbruch
Dresden, 1852

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Textübertragung zur Zeit noch nicht verfügbar. Für weitere Informationen siehe Apparat.

Apparat

Zusammenfassung

liebevoller Brief an ihre Enkelin Marie, der testamentarischen Charakter hat, er dürfte in den letzten Lebenswochen von Caroline geschrieben sein.

Incipit

Weil ich fühle, wie meine Kräfte täglich mehr schwinden

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Noch nicht vorhanden

Überlieferung

  • Textzeuge: Verbleib unbekannt

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • "Vermächtnis der Witwe Webers. Zwei unveröffentlichte Briefe Caroline von Webers", in: Dresdner Nachrichten , Nr. 321 (19. November 1940), S. 3

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.