Friedrich August I., König von Sachsen an Hans Heinrich von Könneritz in Dresden
Pillnitz, Mittwoch, 12. September 1821

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend

Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Seiner Hoch- und Wohlgebohrnen
dem Königl. Sächsischen Geheimrathe und
General-Direktor Herrn von Könneritz.

Bester Rath, lieber getreuer.

Wir haben Uns auf euren unterthänigsten Vortrag vom 29sten vorigen Monats bewogen gefunden, jedem der beiden Capellmeister, Morlacchi und von Weber, eine jährliche Gehalts-Zulage von
Drei Hundert Thalern
vom Anfange jezigen Monats an aus dem Landeszahlamte zu bewilligen, und begehren mit Rücksendung der eingereichten Original Beilagen gnädigst, ihr wollet ihnen davon Nachricht geben und daran Unsern Willen und Meinung vollbringen, die Wir euch mit Gnaden gewogen verbleiben. Gegeben zu Pillniz, am 12t September 1821.
Friedrich August. Detlev Graf von Einsiedel An den
geheimen Rath von Könneritz.
Zulagen für die beiden Ka-
pellmeister Morlacchi und
von Weber betr.      455.
Johann Christoph Kriebizsch

Apparat

Zusammenfassung

Beschluß, jedem der beiden Kapellmeister eine jährliche Zulage von 300 Talern zu bewilligen; mit unterschrieben von Einsiedel und Kriebizsch

Incipit

Bester Rath, lieber getreuer. Wir haben Uns auf euren unterthänigsten

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Berlin (D), Freie Universität Berlin, Universitätsbibliothek (D-Bu)
Signatur: (Dresdner Hoftheaterakten o. Sign., No. 3 Administration I, fol. 15-16),

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (1 b. S.)
  • Adresse auf fol. 15
  • mit Empfangsvermerk: "Erh. am 14. Sept. 1821."
Weitere Textquellen
  • EV: Arne Langer, Dokumente zu Webers geplanter Anstellung in Kassel 1821, in: Weber-Studien 3, Mainz 1996, S. 94

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.