Friedrich Wilhelm Jähns an Max Abraham (für C. F. Peters) in Leipzig
Berlin, Dienstag, 18. März 1879

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

Sehr geehrter Herr Doctor!

Bei einer gestern vorgenommenen Durchmusterung der handschriftlichen Originalpartitur von Weber’s Freischütz sind mir 2 nicht unwesentliche Fehler in der von Ihnen edirten so vortrefflichen Partitur dieser Oper entgegen getreten, welche auf den Platten sehr leicht geändert werden können:

Pag. 4. Anfang des Molto vivace der Ouverture muß die 6malige Tactbezeichnung in den Alla breve Tact umgeändert werden.

Pag. 55 (Abschluß der Seite unten) und

Pag. 56 (Anfang der Seite oben) ist ebenfalls ganz dasselbe zu thun. ─

Die Ausgabe Schlesinger hat ganz dieselben Fehler.

In steter bekannter herzlicher Hochschätzung Ihr
sehr ergebener F. W. Jähns

Apparat

Zusammenfassung

bittet ihn, Fehler in der gedruckten Freischütz-Partitur zu berichtigen, die er durch Einsichtnahme in die Originalpartitur gefunden hat

Incipit

Bei einer gestern vorgenommenen Durchmusterung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Leipzig (D), Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig (D-LEsta)
    Signatur: Musikverlag Peters Nr. 1446

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b. S. o. Adr.)
    • Am Rande zwischen pag. 4u. pag. 5 von fremder Hand: 1 Abzug

    Dazugehörige Textwiedergaben

    • Weberiana 10 (2000), S. 46f.

Textkonstitution

  • „die“über der Zeile hinzugefügt.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.