Janusch, Michael

no portrait available

Bildquelle

Basisdaten

  1. Janouš, Michael; Januš, Michael Weitere Namen
  2. Flötist
  3. Prag

Biographische Informationen aus der WeGA

  • Schüler von Anton Bayer (Flöte) am Konservatorium Prag, übernahm nach dem Ausscheiden des Lehrers 1813 zunächst provisorisch dessen Unterricht
  • laut Webers Notizen-Buch im Herbst 1816 erster Flötist im Orchester des Prager Ständetheaters (dazu Hinweis „geht in 3 Monaten ab“; Vorsatz offenbar nicht ausgeführt)
  • erster Flötist im Prager Orchester auch noch unter Kapellmeister Josef Triebensee 1820 (vgl. Taschenbuch für Schauspieler und Schauspielfreunde auf das Jahr 1821, hg. von Wenzel Lembert, Wien 1820, S. 298; auch AmZ 1820, Sp. 690) und 1826 (vgl. Tagebuch der deutschen Bühnen, hg. von Karl Theodor Winkler, Dresden, Jg. 1826, S. 57)
  • 1820 erfolglose Bewerbung um die vakante Flötisten-Stelle in der Dresdner Hofkapelle (engagiert wurde Fürstenau)
  • bis 1822 Flöten-Professur am Konservatorium Prag
  • Frühjahr 1824 Konzertreise gemeinsam mit Wenzel Würfel nach Leipzig (März) und Berlin (Mai)
  • um den Jahreswechsel 1824/25 Konzertreise nach Pressburg (9./11. November), Wien (November/Dezember) und Zürich

Wikipedia

ADB

NDB

GND

GND Beacon Links

XML

Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.