Carl Maria von Weber an Ernst zu Schwarzenberg (Widmung)
Salzburg, Sonntag, 9. Mai 1802

Dedication.

Hochwürdigster Reichsfürst
Gnädigster Fürst und Herr!

Eure hochfürstliche Gnaden geruhen als großem Beschitzer und Einsichtsvollem Kenner schöner Wissenschaften beikommende Messe von meiner geringen Arbeit gnädigst anzunehmen.

Um gnädigste Nachsicht bittend, in tiefer verharrender Ehrfurcht Euer hochfürstlichen Gnaden etc.
unterthänigster Carl Marie
B: v: Weber.

Apparat

Zusammenfassung

widmet die "Jugendmesse" einem "Hochwürdigsten Reichsfürsten"

Incipit

Eure hochfürstlichen Gnaden geruhen als

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Krummau (Krumlov) (CZ), Statní oblastní archiv v Treboni, Pobočka Český Krumlov (CZ-K)
Signatur: No. 26d, K I

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (1 b.S.)
Weitere Textquellen
  • Schneider, Constantin: "Carl Maria von Webers große Jugendmesse in Es dur" in: Musica Divina 14.Jg. (1926), Heft 3, S. 34;

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.