Carl Maria von Weber an Carl Graf von Brühl in Berlin
Berlin, Montag, 1. Juli 1816

Ew. Hochgeboren

Zuschrift vom 19t Juni 1816 zu Folge habe ich die Ehre anzuzeigen, daß die Einnahme der von mir d. 18t Juni im Königl. Opernhause zum Besten des Vaterländischen Vereins gegebenen Conzertes betrug:

Total = 1168 rh 2 ggr. hiervon die Unkosten

ab, mit 267 3 gr. bleibt rein

übrig die Summe 900 rh 23 ggr.

von welcher ich das Sechstheil mit Einhundert und Fünfzig Thaler, acht Groschen, dem allerhöchsten Reglement gemäß, zum UnterstützungsFonds der Wittwen u. Waisen verstorbener Mitglieder des Königl. Orchesters, an Hochdieselben beikommend abzuliefern die Ehre habe u. um gütige Anzeige des Empfanges zu meiner weiteren Legitimation ergebenst bitte.

Mit der vollkommensten Hochachtung
des Hochgeborenen Herrn Grafen u. Königl. General
Intendanten   ganz ergebenster
Carl Maria von Weber.

Apparat

Zusammenfassung

Abrechnung über das von Weber veranstaltete Konzert am 18. Juni;

Incipit

Ew. Hochgeboren Zuschrift vom 19. Juni 1816 zufolge

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

Kopie: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
Signatur: Weberiana Cl. II B, 1. a., Nr. 6, S. 8

Quellenbeschreibung

  • Kopie von Ida Jähns
Weitere Textquellen
  • Brühl, S. 10

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.