Carl Maria von Weber an Georg Eichhorn in Nürnberg
Hosterwitz, Montag, 24. Juni 1822

Zurück

Absolute Chronologie

Vorausgehend

Folgend


Korrespondenzstelle

Vorausgehend

Folgend

S. Wohlgebohren

dem Herrn George Eichhorn

Buchhändler im bayerschen Hofe

zu

Nürnberg

hiebei ein Paket geschriebene | Musik, in umgekehrten Wachsleinen, | Signirt

[von fremder Hand:] G. Eichhorn.

Nürnberg.

erhalten hiebei Partitur und Buch der Oper der Freyschütze für das Nürnberger Theater*. das Honorar wollen Sie mir gefälligst baar oder per Wechsel |: auf Leipzig vielleicht :| zusenden so wie den erbetenen Revers.

Mit Dank erkenne ich Ihr freundliches Anerbieten auch in anderen Dingen Ihre Güte in Anspruch nehmen zu dürfen, und bin mit gleichen Gesinnungen und aller Achtung E. Wohlgebohren ergebener
CMvWeber

Apparat

Zusammenfassung

übersendet Partitur und Buch des Freischütz zur Darstellung auf dem Nürnberger Theater

Incipit

E: Wohlgebohren erhalten hiebei Partitur und Buch

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz; Joachim Veit

Überlieferung

  • Textzeuge: Nürnberg (D), Stadtbibliothek (D-Nst)
    Signatur: Autogr. 1617

    Quellenbeschreibung

    • 1 Bl. (2 b. S. einschl. Adr.), Siegelrest
    • PSt: DRESDEN | 9. Jul. 22
    • am rechten Rand der Adressenseite: Empfangs- u. Beantwortungsvermerke von fremder Hand: „1822 | Dresden | Mai 24. Juny | Weber | Juli 13 - 19

    Einzelstellenerläuterung

    • „… Freyschütze für das Nürnberger Theater“Zur Nürnberger Erstaufführung der Oper am 26. August 1822 vgl. die Presseberichte.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.