Carl Maria von Weber an Carl Friedrich Peters in Leipzig
Dresden, Freitag, 20. September 1822

S: Wohlgeboren

Herrn C. F: Peters

berühmtem Musik Verleger

zu

Leipzig.

Geehrter Herr und Freund!

Um unsre Korrespondenz aufs neue mit dem Beweise zu beleben daß unser altes freundliches Verhältniß durchaus ungestört fortdauert, frage ich bei Ihnen an, ob Sie lust haben den Verlag des Konzertstükkes für Pianoforte und einer Missa /: in Part: :/ zu übernehmen. Wegen lezterer müßte ich erst die Erlaubniß S. Majestät meines allergnädigsten Königs einholen; es ist aber natürlich daß ich wünsche etwas dieser Gattung von mir in der Welt erscheinen zu sehen. Ist Ihnen der Preiß für jedes dieser Werke mit 100 # nicht zu hoch, so sagen Sie mir ein einfaches Ja, aber auch eben so kurz und ohne alle Umstände, Nein! wenn Ihre Ansichten und Verhältniße nicht es zugeben. Von kleineren Sachen habe ich leider gar nichts fertig doch sollen Sie gewiß auch davon in der Folge erhalten. Laßen Sie mich bald Ihren Entschluß hören, und glauben Sie mit freundschaftlichster Hochachtung mich Ihren

ergebenen
CMvWeber

Apparat

Zusammenfassung

Anfrage, ob er das Konzertstück und eine Messe übernehmen wolle; für letztere benötige er noch die Genehmigung des Königs;

Incipit

Um unsre Korrespondenz aufs neue mit dem Beweise

Generalvermerk

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Eveline Bartlitz, Joachim Veit

Überlieferung

Textzeuge

In Privatbesitz

Quellenbeschreibung

  • 1 Bl. (2 b. S. einschl. Adr.)
  • Vermerke auf Adressenseite [Empfangsvermerk vom 23. Sept., beantwortet 28. Sept. (?)]
  • Siegeleinschnitt u. -rest
  • PSt: DRESDEN 22 Sept. 22

Überlieferung

  • Felzmann Auktion (22. Jan. 1994), Nr. 21116, mit Faks.
  • Kronenberg Fernauktion (15. Dez. 1992), Nr. 7081 (mit Teilfaks.)
  • Kronenberg Fernauktion (16. Juni 1992), Nr. 1009, mit Faks.
Weitere Textquellen
  • Hirschberg77, S. 37–38 (Nr. 49)

Textkonstitution

    Einzelstellenerläuterung

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.