Sonntag, 13. August 1815
München

Zurück

Zeige Markierungen im Text

d: 13t Sonntag. abgeschrieben, an Rochliz geschrieben und ihm über Prag,
Cantate, und mein Concert geschikt. rec:

an Schlesinger wegen Cantate. rec: 40 Fried dor
und 30 Exemplare verlangt an das PostAmt
in Gotha*.
2 Briefe von Lina erhalten
seidene Strümpfe zu waschen
um 6 Uhr zu Wiebekings. sehr trübe. dann in Maria Stuart.
H: Lembert Mortimer*.
unverhofft Fr: v: Varnhagen
getroffen. mit ihr ins Isarthor Theater*.
Loge
Mittag mit Thurner 3 Sonaten gespielt.

|
|20 xr
|
|
|18. xr
|10 xr
|
|
|2 ƒ
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • Sonntag.“über der Zeile hinzugefügt
  • „e“unsichere Lesung

Einzelstellenerläuterung

  • „… an das PostAmt in Gotha“Weber erwog noch eine Weiterreise nach Gotha und bat Schlesinger, dorthin zu antworten.
  • „… Stuart . H: Lembert Mortimer“Vorstellung im Hof- und Nationaltheater.
  • „… mit ihr ins Isarthor Theater“Dort wurde an diesem Abend Lindpaintners Sternenkönigin gegeben; das Werk hatte Weber laut Tagebuch bereits am 23. Juli 1815 gesehen.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.