Donnerstag, 15. August 1811
Ravensburg, …, Wolfsberg

Zurück

d: 15t Gott sey Dank meinen Paß wieder bekommen.
Bücher lese Geld
Rechnung im Haus
Post Geld bis Stadel
Trinkgelder ins Haus.
Trinkgeld bis Stadel
dem Soldaten
verzehrt in Stadel
PostGeld bis Mörsburg
Trinkgeld
Chaussee
Ueberfahrt über den Constanzer See
Wein in Constanz.
Schmiergeld in Stadel*
PostGeld bis Wolfsberg
Trinkgeld
Schmiergeld
Abends ½ 8 Uhr auf dem Wolfberg bey Baron Hogguer an-
gelangt, es war eine göttliche Fahrt an dem Rhein, und
solche Augenblicke im Gefühl der Freyheit versüsten alles
wieder. ich wurde sehr gut aufgenommen und schlief
herrlich.

|
|28. xr
|10 ƒ31. xr
|3. ƒ15. xr
|1. ƒ38. xr
|1. ƒ12. xr
|36. xr
|30 xr
|3 ƒ15. xr
|1. ƒ–.
|12. xr
|2 ƒ
|12. xr
|16. xr
|2. ƒ30. xr
|1 ƒ
|18. xr
|
|
|
|
|
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

Textkonstitution

  • „c“Unsichere Lesung.

Einzelstellenerläuterung

  • „… Schmiergeld in Stadel“Überschrieben, ursprünglich „Mörs“.

    XML

    Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
    so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.