Donnerstag, 26. Dezember 1811
Dresden, Meißen, Stauchitz

Zurück

d: 26 Abbe O Kelly und ObersthofM: v: Speth besucht und
die Briefe abgegeben*, da der Hof nicht da war
entschloßen wir uns erst nach Leipzig zu
gehen.
Wagen Reparatur
Rechnung im EngelT,
Trinkgelder
um 1 Uhr abgereißt, über Meißen, Stauchiz pp
die ganze Reise inclusive des in Dresden verzehrten
kostet mich
die Nacht durchgefahren

Brief von Vater gefunden

|
|
|
|8 ggr:
|3 Thl:8 –
|16 – .
|
|
|23 ƒ30. xr
|
|48. xr
|

Apparat

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Dagmar Beck

Überlieferung

  • Textzeuge: Berlin (D), Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (D-B)
    Signatur: Mus. ms. autogr. theor. C. M. v. Weber WFN 1

    Einzelstellenerläuterung

    • „… besucht und die Briefe abgegeben“Der bei Obersthofmeisterin von Speth abgegebene Brief ist vermutlich identisch mit dem in Webers Brief vom 31. Dezember 1811 erwähnten Empfehlungsschreiben für Weber und Bärmann vom Grafen Morzin.

      XML

      Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
      so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.