Aufführungsbesprechung Dresden: Monats-Konzert der königlichen Kapelle am 30. November 1821

Zurück

Korrespondenz-Nachrichten.

Dresden, den 3. Dec.

[…]

Das zweyte Monats-Konzert der königlichen Kapelle war noch besuchter, als das erste, welches besonders dem Konzert-Stück für Fortepiano, welches unser Karl Maria v. Weber komponirt hatte und selbst ausführte, zu danken, war. Höchst belohnt ward auch durch die größte Meisterschaft in Tonsetzung wie Ausführung die Versammlung, und stürmischer Beyfall folgte. Spohrs Ouvertüre aus Faust, Cantu’s Variationen, Benincasa’s Arie, und Hermstedts Potpourri gefielen auch sehr.

–n.

Apparat

Zusammenfassung

Aufführungsbesprechung Dresden: Monats-Konzert der königlichen Kapelle, Konzert-Stück für Fortepiano von Webes, Spohrs Ouvertüre aus Faust, Cantu's Variationen, Benincasa's Arie, und Hermstedts Potpourri

Entstehung

Verantwortlichkeiten

Übertragung
Mo, Ran

Überlieferung

  • Textzeuge: Morgenblatt für gebildete Stände, Jg. 16, Nr. 9 (10. Januar 1822), S. 35–36

        XML

        Wenn Ihnen auf dieser Seite ein Fehler oder eine Ungenauigkeit aufgefallen ist,
        so bitten wir um eine kurze Nachricht an bugs [@] weber-gesamtausgabe.de.